Business Partner Club Logo
Newsletter 12 | 2020

__________________________________________________________

N E W S L E T T E R
B U S I N E S S P A R T N E R C L U B
__________________________________________________________

INHALT:
-------
1.    Editorial
2.    Einladung zur Mitgliederversammlung
3.    Einladung zur Eröffnung der Motorradsaison bei Krüssmann Biker`s Point
4.    Einladung zum Arbeitskreis Veranstaltungen
5.    Rückblick: Business Partner Club Bowling Cup bei Knippi´s
6.    Rückblick: Kumpelfrühstück im AQUApark Oberhausen
7.    Rückblick: Werksbesichtigung bei Extra Aircraft am Flughafen Schwarze Heide
8.    Das BPC-Veranstaltungsangebot im März
9.    Was Sie sich einmal im Internet anschauen sollten: Unternehmen auf Coronavirus-Szenaren einstellen? Auf Erfahrungen betrieblicher Pandemie-Vorbereitung rückgreifen: www.bag.admin.ch





EDITORIAL:
----------
Liebe Mitglieder des Business Partner Clubs, liebe Interessenten,

eine Umfrage unter 16.000 Verkehrsteilnehmenden in Berlin – zu den größten Störfaktoren im Straßenverkehr – hat ergeben, dass mit über 70 Prozent das aggressive Verhalten der anderen „am meisten nervt“.

Bei dieser Größenordnung fragt man sich natürlich direkt, ob da Eigenbild und Fremdbild noch gut zueinander passen oder anders ausgedrückt: liegt das Problem nicht auch bei denjenigen, die so empfinden?

Dazu gibt es eine spannende These. Nämlich die, dass wir im Straßenverkehr bei Fehlern anderer grundsätzlich davon ausgehen, dass sie absichtlich begangen wurden, um uns zu schaden bzw. sich selbst einen Vorteil zu verschaffen. Und das wollen wir natürlich nicht zulassen.

Vielleicht sollten wir die anstehende Fastenzeit dazu nutzen, sieben Wochen lang an dieser Einstellung zu arbeiten. Vielleicht mal das Gute im anderen (Verkehrsteilnehmenden) sehen, der vielleicht ohne böse Absicht die Fahrbahn wechselt, bei Aldi soooo langsam aus der Parklücke kriecht oder zu Fuß die Straße überquert.

Und wo wir schon dabei sind: vielleicht können wir diese Sichtweise gleich auch auf die Menschen an der Kasse, im Zug, auf der Geburtstagsfeier, im Büro... und zu Hause übertragen.

Fastenzeit als Verzicht vom Aufregen, vom genervt sein, vom Recht haben, vom Besser wissen – das könnte doch eine sehr schöne Zeit werden, oder?

Viel Erfolg und mehr Gelassenheit wünschen Ihnen

Ihre Business Partner

Martin Köller             Klaus Lerch             Hartmut Scholl




2.    Einladung zur Mitgliederversammlung
----------
Jetzt wird es langsam knapp.

Bis jetzt haben sich ca. 60 Unternehmen zu unserer jährlichen Mitgliederversammlung angemeldet bzw. ihre Stimme an ein anwesendes übertragen. Das ist schon gut, reicht aber leider nicht. Bei aktuell knapp 180 aktiven Mitgliedern im BPC dürfte dann kein Mitglied am Versammlungstag krank werden oder aus anderen Gründen fehlen.

Wenn Sie sich also bisher noch nicht angemeldet haben, wäre es sehr schön, wenn Sie sich die Zeit nehmen könnten, an dieser Veranstaltung am 11. März 2020 um 16:00 Uhr im Großen Saal des TZU teilzunehmen.

Einen Antwortbogen und ein Formular zur Stimmübertragung haben wir an diesen Newsletter angehängt. Die Liste der Personen, auf die Sie Ihre Stimme übertragen können, finden Sie auf der Veranstaltungsseite der Mitgliederversammlung. (https://www.business-partner-club.de/veranstaltung/details/105)

Falls Sie noch Fragen haben, senden Sie uns einfach eine Mail an: info@business-partner-club.de



3.    Einladung zur Eröffnung der Motorradsaison bei Krüssmann Biker`s Point
----------
Klaus Krüssmann und sein Team laden alle Mitglieder am 18.04.2020 ab 18:00 Uhr zur Eröffnung der Motorradsaison auf das Gelände seiner Fahrschule auf die Max-Eyth-Straße 60 in Oberhausen ein.

Mit Live Musik und netten Leuten wird in die neue Saison gestartet. Und es sind sowohl Biker als auch Nichtbiker herzlich Willkommen. Der Eintritt ist frei, Getränke und Verzehr muss jede(r) selbst bezahlen.

Zudem wird zu einer Spendenaktion aufgerufen, dazu ist das „Lächelwerk“ eingeladen, ein Kinderhospiz.



4.    Einladung zum Arbeitskreis Veranstaltungen
----------
Und auch zu unserem Arbeitskreis Veranstaltungen möchten wir unsere Mitglieder ganz herzlich einladen.

Alle, die an der Gestaltung des BPC-Programms im zweiten Halbjahr 2020 mitwirken wollen, treffen sich am 31.03.2020 um 17:00 Uhr im Besprechungsraum von i2fm, Essener Straße 5, im TZU Oberhausen. Um eine Anmeldung im Vorfeld wird gebeten.

Wenn Sie eine Idee für eine Veranstaltung haben, einen tollen Redner kennen oder selber aktiv die Mitglieder des BPC einladen möchten, dann sind Sie hier genau richtig.

Anmeldungen sind möglich per Telefon (0208-5948719-20), per Mail (info@business-partner-club.de) oder per Fax (0208-5948719-29).

Sie haben am 31.03.2020 keine Zeit, aber eine gute Idee? Dann nehmen Sie einfach über info@business-partner-club.de Kontakt mit Martin Köller auf.

Wir freuen uns auf Ihren Beitrag zum Veranstaltungsprogramm.



5.    Rückblick: BPC Bowling Cup bei Knippi´s
----------
Ein DANKESCHÖN an den Gastgeber, Knippis Bowling Palace, der auch in diesem Jahr wieder zwei Bahnen für uns reserviert hat.

Erst wurde ein "Happen" gegessen und dann sportlich gebowlt. Es wurde versprochen, allen eine "gute Figur beim bowlen“ zu bescheinigen. Das ist hiermit dann getan ;).

1. Sieger: Jörg Schiffmann,  2. Siegerin: Claudia Wollenberg... alle anderen teilen sich Platz 3. herzlichen Glückwunsch.

„Genetzwerkt“ wurde selbstverständlich auch. Von 16:00 Uhr bis 19:45 Uhr, also vor, während und nach dem bowlen.

Und so haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Abend kurzweilig genossen.
Schade nur, dass wieder einige Mitglieder noch kurz vor Veranstaltungsbeginn abgesagt haben, so dass von ursprünglich mehr als 20 angemeldeten Personen nur noch 10 gebowlt haben.

Da sich unsere einladenden Mitglieder natürlich für ihre Veranstaltung vorbereiten, macht es uns nur wenig Freude, zu erklären, warum die angemeldete Teilnehmerzahl nicht erreicht wurde.

Wir bitten deshalb nochmal alle Mitglieder, uns frühzeitig zu informieren, wenn ihnen etwas dazwischen kommt, um kurzfristige Absagen – die natürlich im Einzelnen immer vorkommen können – möglichst zu minimieren.

Ganz wichtig: bitte warten Sie nicht, bis wir kurz vor der Veranstaltung bei Ihnen nachfragen, sondern melden Sie sich bitte direkt aktiv bei uns, wenn Sie umplanen (müssen) und sehen, dass Sie nicht zur Veranstaltung kommen können.



6.    Rückblick: Kumpelfrühstück im AQUApark Oberhausen
----------                                        
Zu einem sehr leckeren und informativen Frühstück hatte Jens Vatheuer und sein Team eingeladen und die mehr als 20 Teilnehmer/innen sollten ihr Kommen nicht bereuen. Denn zunächst zeigte die gastronomische Abteilung links vom Kassenbereich des AQUAparks, wie gut man dort essen und wie gemütlich man dort sitzen kann (auch ohne ins Bad zu gehen). Zudem kann man den Bereich auch für private Feiern anmieten.

Dann gab es kurze und knackige Informationen über den Badebetrieb, die aktuelle Auslastung und einen Ausblick auf zukünftige Entwicklungen des Unternehmens.

Und schließlich wurden wir in zwei Gruppen sowohl durch das Bad als auch durch die unter dem Schwimmbecken befindliche Technikabteilung geführt.

Es war für alle ein gelungener Start in den Tag, wofür wir Jens Vatheuer und seinem gesamten Team ganz herzlich danken möchten.



7.    Rückblick: Werksbesichtigung bei Extra Aircraft am Flughafen Schwarze Heide
----------
Zu einer ganz besonderen Besichtigung waren die Mitglieder des BPC Mitte Februar eingeladen. Es ging zum Flugzeugbauer Extra Aircraft am Flughafen Schwarze Heide, bei dem seit fast 40 Jahren vor allem Flugzeuge für den Kunstflug gebaut werden.

Mit ca. 30 produzierten Flugzeugen pro Jahr ist das Unternehmen weltweit Marktführer.

Nach einer längeren Einführung in die Welt des Kunstfluges und die Historie des Unternehmens durch den Vertriebsleiter Christian Hochheim, durften dann die Flugzeuge in der sogenannten Wartungshalle besichtigt werden.

Eindrucksvoll war der stabile Aufbau der Maschinen, die auch bei Belastungen von mehr als 15 G nicht Gefahr laufen, auseinander zu brechen. Auch wenn wir aus Gründen der Geheimhaltung nicht in die Produktionshallen durften, waren die Informationen und Eindrücke am Aufbau der Maschinen in der Wartungshalle sehr interessant.

Unser Dank gilt Christian Hochheim, der uns trotz der Tatsache, dass normalerweise keine Besichtigungen bei Extra Aircraft angeboten werden, die Möglichkeit eröffnet hat, einen Blick hinter die Kulissen des Kunstflugbaus zu werfen.



8.    Das BPC Veranstaltungsprogramm im März
----------
Nach der Karnevalszeit steigen wir wieder mit Volldampf in das Veranstaltungsprogramm ein.

Und beginnen am 04. März 2020 beim Business Lunch mit einem leckeren 3-Gang-Menü im Brauhaus Jacobi. Achtung: die Veranstaltung beginnt um 12:00 Uhr.

Weiter geht es am 11. März 2020 mit unserer Mitgliederversammlung. Hatten wir schon erwähnt, dass uns dazu noch ein paar Anmeldungen fehlen?

Ein Highlight im Programm ist dann sicherlich am 20. März 2020 die Show Disney in Concert, allerdings gibt es dazu bereits eine Warteliste.

Und am 24. März 2020 schließlich stehen drei unserer Mitglieder bei uns erstmals gemeinsam auf der Bühne, um Ihnen aus ihren unterschiedlichen Fachgebieten spannende Finanz- und Versicherungstipps zu geben. In 3x30 Minuten fügen die 3 unabhängigen Finanzspezialisten Stefan Schumacher, Norman Heckenbach und Stefan Weiß für einen Abend die jahrzehntelange Expertise aus ihren Finanzberatungsfirmen zusammen. Sie als Zuhörer erhalten mit knackigen und kurzweiligen Themen einen unmittelbaren Mehrwert. Versprochen!

Zu einzelnen Veranstaltungen anmelden können Sie sich unter https://business-partner-club.de/veranstaltungen/kommende-veranstaltungen/



9.    Was Sie sich einmal im Internet anschauen sollten: Unternehmen auf Coronavirus-Szenaren einstellen? Auf Erfahrungen betrieblicher Pandemie-Vorbereitung rückgreifen: www.bag.admin.ch
----------
Viele unserer Kunden – zumeist große und mittlere Unternehmen mit einer engen internationalen Verflechtung – bereiten sich derzeit intensiv auf die Auswirkungen einer Coronavirus-Pandemie vor. Wir von unserer Seite können – durch die kurzfristige Bereitstellung einer digitalen Meeting-Infrastruktur bzw. da wo es komplexer ist, durch die Übernahmen der kompletten Organisation von Kunden-Events und internen Veranstaltungen – einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass der Betrieb, auch in diesen widrigen Zeiten, aufrecht erhalten werden kann.

Wo jedoch findet man spezifische Hilfe für den betrieblichen Kontext? Suchmaschinen-Anfragen zeigen ein ernüchterndes Bild. 99,9% aller Meldungen enthalten bestenfalls Infos zu Hintergründen ersten Maßnahmen (z.B. Tageszeitungen bzw. die Infos des Robert Koch Instituts www.rki.de) bzw. zur Verbreitung (kluge Visualisierung einer US-Uni, siehe https://arcg.is/0fHmTX). Direkter Bezug zu betrieblichen Belangen: leider Fehlanzeige!

Was kann man als kleinerer Betrieb von den großen Firmen lernen? Zunächst einmal ganz unmittelbar: Auch wenn der Coronavirus (bzw. präziser „COVID-19“) definitiv eine ganz besondere Herausforderung darstellt, konzentrieren sich die Besten auf eine Verbesserung ihrer allgemeinen Pandemie-Vorbereitung. Denn da geht noch was und es hat – wichtig – positive Effekte eben auch auf die nächste Grippewelle. Zur Pandemievorbereitung gibt es eine Menge spannender Informationen. In unseren Gesprächen wurde dabei immer wieder auf das Material des Schweizerischen Bundesamt für Gesundheit (BAG) verwiesen und das auch gerade deshalb, weil man sich hier mit den Informationen an kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) richtet.

Kurzum, reinschauen und vordenken: www.bag.admin.ch … dort Suchbefehl: „Grippepandemie: Handbuch für die betriebliche Vorbereitung“

Business Partner Club Logo
Business Partner Club e.V. Technologiezentrum II
Essenerstr. 5 | 46047 Oberhausen

Wenn Sie diese E-Mail (an: {EMAIL}) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.