Business Partner Club Logo
Newsletter 01 | 2019

Liebe Mitglieder des Business Partner Clubs, liebe Interessenten, 

mit soviel Schwung sind wir selten ins neue Jahr gestartet. Viele gut besuchte Veranstaltungen, ein Themenmix, der überall positive Resonanzen hervor gerufen hat und nicht weniger als sieben neue Mitgliedsunternehmen, die im Januar 2019 Teil unseres Netzwerkes geworden sind – es fängt gut an, das neue Jahr.

Das freut uns sehr und unser Ansporn wird es auch weiterhin sein, alle Mitglieder so gut es geht einzubinden. Denn die familiäre Atmosphäre, der freundschaftliche Umgang und das Vertrauen unter den Mitgliedern steht für uns weiterhin im Mittelpunkt. Wir laden Sie ganz herzlich ein, diesen Weg mit uns weiter zu gehen und wir bitten Sie herzlich, auch weiterhin so engagiert Ihren Teil dazu beizutragen.

Und sollte es aus Ihrer Sicht einmal nicht so sein, dann möchten wir Sie bitten, uns unbedingt anzusprechen. Damit wir gegenlenken können – nicht nur, um unseren Mitgliedern damit zu helfen, sondern auch, weil wir uns selbst in dieser Atmosphäre am Wohlsten fühlen.

Auf ein erfolgreiches neues Jahr und eine vertrauensvolle und freundschaftliche Zusammenarbeit freuen sich 

Ihre Business Partner

Martin Köller     Klaus Lerch     Hartmut Scholl

 

2. Einladung zur Mitgliederversammlung am 13. März 2019 !WICHTIG!
----------
Denn schon ist es wieder soweit: Klaus Lerch, Hartmut Scholl und Martin Köller laden alle Mitglieder ganz herzlich zur jährlichen Mitgliederversammlung ein. 

Da unsere Satzung vorsieht, dass mindestens ein Drittel der Mitglieder anwesend sein müssen, lautet unser Ziel auch in 2019 wieder: 60 Mitglieder müssen persönlich oder durch Übertragung der Stimme anwesend sein! 

Wir bitten Sie daher herzlich, sich für die Veranstaltung Zeit zu nehmen und sich anzumelden. 

Los geht es am 13. März 2019 um 16:00 Uhr – und wir versprechen, bis 18:00 Uhr fertig zu sein. Diesmal treffen wir uns wieder im Großen Saal des TZU, Parkplätze finden Sie vor dem TZU 4 und in der Straße „Im Lipperfeld".

Und sollten Sie absolut keine Möglichkeit haben, vorbei zu kommen, wäre es für uns sehr hilfreich, wenn Sie Ihre Stimme auf ein anwesendes Mitglied übertragen könnten. Auch das Formular für die Stimmübertragung hatten wir an die Einladungsmail angehängt.

Wir freuen uns auf Sie am 13. März 2019.

Anmeldungen sind möglich über die Formulare, die wir Ihnen mit unserer Einladungsmail geschickt haben. Oder über unsere Website unter https://business-partner-club.de/veranstaltungen/kommende-veranstaltungen/.

  

3. Rückblick: Neujahrslunch in der Bockmühle
----------
Zu einer wirklich schönen Tradition hat sich unser Neujahrsempfang in der Bockmühle entwickelt, zu dem uns Uschi Wischermann und Hans Georg Bruckschlegel in jedem Jahr einladen.

Das wunderbare Ambiente, der tolle Service und natürlich das ausgesprochen leckere Essen haben auch in diesem Jahr den richtigen Rahmen für unseren Jahresauftakt geboten.

Und gemeinsam mit den beiden kam es zu so intensiven Gesprächen, dass auch um 14:00 Uhr noch kein Ende abzusehen war. 

Irgendwann ging es doch zurück an die Arbeit, jedoch bereichert durch gute Gespräche und ein sehr leckeres Essen. 

Unser Dank gilt Uschi Wischermann und Hans Georg Bruckschlegel, sowie dem Team der Bockmühle für diesen gelungenen Jahresauftakt. Wir kommen gerne wieder.

 

4. Rückblick: Abmahnfallen im Internet
----------
„Das Impressum, immer noch beliebt bei den Abmahnanwälten,“ so stieg Meike Ströhmer, Juristin und Geschäftsstellenleiterin des Weiterbildungsinstituts WBI in Dortmund in ihren an der aktuellen Rechtsprechung orientierten Impulsvortrag ein. 

Eingeladen hatte der Business Partner Club zum Thema „Abmahnfallen im Internet“. Ungefähr 30 Unternehmerinnen und Unternehmer konnte Harmut Scholl, Geschäftsführer reflact AG und zugleich Vorstandsmitglied des Business Partner Clubs, im Showroom des TZU im Werksgasthaus an der Essener Straße begrüßen. 

Pflichtangaben beim Webauftritt, Bild- und Urheberrecht, wettbewerbsrechtliche Verstöße, Folgen der Nichtbeachtung der DSGVO, Newsletter, der Umgang mit Abmahnungen und das Verpackungsgesetz waren wesentliche Punkte der informativen Ausführungen der WbI-Expertin für Marken-/Urheber- und Internetrecht. 

Nach angeregter Diskussion, in der auch spezielle Fragen aus den einzelnen Unternehmen erörtert wurden, brachte eine Teilnehmerin das Ergebnis auf den Punkt: „Sie haben das sehr schön gemacht und mir ist noch einmal ganz deutlich geworden, wie wichtig die Kenntnis und die Beachtung der rechtlichen Anforderungen für uns Unternehmer sind, wenn wir uns im Internet und in den sozialen Medien bewegen.“

Unser Dank gilt dem WBI-Team um Peter Urselmann und ganz besonders Meike Ströhmer, die diesen spannenden und informativen Abend geleitet hat.

 

5. Rückblick: Die Mehrblick-Speakers Night
----------
Einen spannenden Abend erlebten die Mitglieder des BPC, die sich zur Mehrblick Speakers Night in Essen angemeldet hatten. Ausverkauftes Haus (in den Räumlichkeiten unseres Mitglieds MIZ), gute Stimmung und interessante Sprecher/ Innen, das waren die Rahmenbedingungen für den Abend, durch den uns Robert Runge gemeinsam mit Andreas Ocklenburg souverän führten. 

Zu Beginn erklärte uns Nils Beckmann die richtigen Methoden, um die eigene Unternehmensidee bei einem Pitch perfekt zu präsentieren und gab allen Anwesenden wichtige Hinweise darauf, welchen Gesetzen ein guter Pitch folgt.

Eine ganz andere Seite betrachtete Markus Czerner beim Schritt in die Selbständigkeit: die Kunst des Scheiterns. Denn er sieht das mögliche Scheitern nicht als Gegenteil von Erfolg, sondern als wichtiger Bestandteil davon.

Den perfekten Abschluss in der Dramaturgie bildete dann Mylgia van Uytrecht, die aufzeigte, wie man in jeder Situation das Positive erkennen kann und Herausforderungen als eine Aufgabe sehen kann, die man mit einer positiven Ausstrahlung in jedem Fall besser meistern kann. 

Unser Fazit. Ein spannender und abwechslungsreicher Abend, der Lust macht auf die nächste BPC-Mehrblick-Speakers-Night am 21. März 2019 in Duisburg.

 

6. Das Veranstaltungsprogramm im Februar 2019
----------
Keine Rücksicht auf die feierfreudigen Rheinländer nehmen wir diesmal im Monat Februar. Es gab einfach zu viele tolle Angebote und spannende Veranstaltungsvorschläge unserer Mitglieder, die wir unterbringen wollten.

So lädt uns am Mittwoch, den 6. Februar 2019, Dr. Wolfgang Brambosch du sein Team von der BCS-Datasec UG zum Frühstück ins Lipperfeld ein. Diesen Start in den Morgen sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Schon eine Woche später, am 13. Februar 2019, laden wir zu einer spannenden Werksbesichtigung nach Mülheim ein. Pünktlich um 17:00 Uhr steht das Siemens Turbinenwerk auf dem Programm – ein hochmoderner Fertigungsstandort, der an dieser Stelle bereits seit 1881 existiert. Wir gratulieren jetzt schon allen, die einen Platz ergattert haben.

Praxisnah geht es weiter, denn am 19. Februar 2019 um 17:00 Uhr findet unser erster Wirtschaftsforum Workshop statt. Im Showroom des TZU freut sich Thomas Mix von PLANiT DIGITAL darauf, mit Ihnen gemeinsam über die digitale Zukunft Ihres Unternehmens zu sprechen. 

Nach soviel Arbeit muss es auch Zeit zum feiern geben. Unser Vorschlag: am 23. Februar 2019 auf zum Prinzenempfang bei Familie Kürten im Hotel zur Post in Sterkrade. Gemeinsam mit vielen anderen Karnevalisten startet die Veranstaltung um 11:00 Uhr mit einem Sektempfang und gegen 12:00 Uhr wird das Prinzenpaar erwartet. Anschließend sind alle zum traditionellen Erbsensuppe-Essen eingeladen.

Aber auch sportlich werden wir 2019 wieder unterwegs sein. Und dazu treffen sich alle Läuferinnen und Läufer aus dem BPC am 27. Februar 2019 um 17:00 Uhr bei Hartmut Scholl von der reflact AG im TZU, um über unsere Teilnahme am diesjährigen VIVAWEST-Marathon quer durchs Ruhrgebiet zu sprechen, Fragen zu beantworten und vielleicht auch die eine oder andere Trainingsgruppe zu bilden.

Puh, das sollte reichen für den Monat Februar. 

Anmeldungen sind wie immer möglich über unsere Website unter https://business-partner-club.de/veranstaltungen/kommende-veranstaltungen/.

 

7. Was Sie sich einmal im Internet anschauen sollten: kulturkenner.de – Ein reicher Blick auf das Kulturschaffen in NRW ... 
----------
Noch halten wir die guten Vorsätze für 2019 hoch. Dazu gehört bei sicher vielen von uns, mehr das phantastische Kulturangebot unserer Region zu nutzen. 

Mit Kulturkenner-Nordrhein-Westfalen ist das einfacher denn je. Ansprechend – im modernen Kachelstil – werden dort die Highlights aus Kunst, Bühne, Film, Musik und Literatur zusammengetragen. Große Bilder machen Lust, eine eigene Kategorie „Videos“ gibt Eindrücke von den Events und Veranstaltungsorten. 

Nach der Registrierung steht dem Websitenutzer eine hilfreiche Möglichkeit zur Organisation der eigenen Präferenzen zur Verfügung.  Zeitgemäß sind die Empfehlungen an Freunde – via SMS und über die bekannten Social Media Plattformen – ermöglicht.

Das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, Initiator und verantwortlich für das Projekt, hat hier einen naheliegenden Wert gehoben.  

Kurzum, reinschnuppern, dranbleiben und schlau werden: www.kulturkenner.de 

 

8. Neue Mitgliedsunternehmen im BPC
----------
Rekordverdächtig viele Unternehmen dürfen wir zu Beginn des Jahres 2019 als neue Mitglieder im BPC begrüßen:

– die Nowak & Soré Immobilien GBR von der Weißensteinstraße 98 in Oberhausen. Ansprechpartner für unsere Mitglieder sind Sven Nowak und Christian Soré, die Gesellschafter des Unternehmens. Und Immobilien kann man sich auch ansehen, auf der Webseite: www.nowakundsore.de.

– das Unternehmen PYROPLAN, mit Sitz AM Landgraben 36 in Oberhausen. Ansprechpartnerin für unsere Mitglieder ist die Inhaberin des Unternehmens, Marion Krimm. Und bevor jemand dort seine Silvesterböller kaufen möchte, raten wir zu einem Blick auf die spannende Webseite: www.pyroplan.de.

– der Aquapark Oberhausen, genau, der von der Heinz-Schleußer-Straße 1 am Rhein-Herne-Kanal in Oberhausen. Ansprechpartner für unsere Mitglieder ist der Betriebs- und Personalleiter, Timo Schirmer (der Aquapark ist Teil der OGM Oberhausener Gebäudemanagement GmbH). Und wer jetzt noch nicht weiß, worum es geht (oder wer dringend die Öffnungszeiten wissen möchte), der schaut nach unter: www.aquapark-oberhausen.com.

– das Unternehmen Hautnah Dessous e.K. aus Oberhausen mit den tollen Räumlichkeiten auf der Antoniestraße 1-3/ Ecke Teutoburger Straße. Ansprechpartnerin für unsere Mitglieder ist die Inhaberin des Unternehmens, Melanie Schmitz-Brackmann. Und eine Webseite gibt es auch – die finden Sie unter: www.hautnah-oberhausen.de.

– das NH Hotel in Oberhausen von der Düppelstraße 2, gegenüber der Luise-Albertz-Halle. Ansprechpartnerin für unsere Mitglieder ist die General Managerin des Hotels, Katja Weiss. Und um im Internet direkt bei dem schönen Oberhausener Hotel zu landen, empfiehlt sich die Adresse: www.nh-hotels.de/hotel/nh-oberhausen.

– die SAW-Bildungszentrum NRW GmbH aus Dortmund, Kammerstück 43. Ansprechpartner für unsere Mitglieder ist Stefan Wegerhoff, der Geschäftsführende Gesellschafter des Unternehmens. Und wer schon ganz neugierig ist, welche Dienstleistungen sich hinter dem Namen verbergen, dem sei – bis zum ersten direkten Kontakt im BPC – die Webseite www.saw-nrw.de empfohlen.

– die Knappschaft. Also die Krankenkasse. Und die sitzt – wie es sich gehört – auf der Kanppschaft-Straße 1 in Moers. Ansprechpartner für unsere Mitglieder ist Friedrich Smaga, der Privt- und Kundenberater der Knappschaft. Und wer einmal schauen möchte, was dort angeboten wird, der kann sich auf der Seite www.knappschaft.de informieren.

 

 

Business Partner Club Logo
Business Partner Club e.V. Technologiezentrum II
Essenerstr. 5 | 46047 Oberhausen

Wenn Sie diese E-Mail (an: {EMAIL}) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.