Business Partner Club Logo
Newsletter 04 | 2018

__________________________________________________________

 

N E W S L E T T E R 

B U S I N E S S  P A R T N E R C L U B

__________________________________________________________

INHALT:

-------

1.Editorial

2.Neuigkeiten über die BPC Homepage

3.Rückblick: Grubenfahrt

4.Rückblick: Business Breakfast beim ASP Auto Service Pflegecenter

5.Rückblick: Work´n´Roll – das Build-your-Personality Event

6.Rückblick: der BPC-Durchstarter-Workshop zum Thema Digitalisierung

7.Das BPC-Veranstaltungsangebot im Mai

8.Was Sie sich einmal im Internet anschauen sollten: www.ted.com

9.Neues Mitgliedsunternehmen im BPC 

... und sonst ...

 

 

EDITORIAL:

----------

Liebe Mitglieder des Business Partner Clubs, liebe Interessenten,

wenn Sie sich die Berichte von der Hannover Messe angeschaut haben oder selbst dort waren, dann wird Ihnen klar geworden sein, dass die Themen Digitalisierung,  Automation und künstliche Intelligenz vom Randbereich in den Mittelpunkt unserer Arbeitswelt gerückt sind.

Es geht nicht mehr darum, ob, sondern nur noch wie wir Menschen damit arbeiten und zurecht kommen werden. Das gilt vor allen Dingen für die Bereiche, in denen es um die Kollaboration von Mensch und Maschine geht.

Gleichzeitig, so zeigt eine Studie des VDI, sind nur 14 Prozent der deutschen Unternehmen darauf vorbereitet, Künstliche-Intelligenz-Technologien im eigenen Unternehmen einzusetzen.

Für manch eine(n) wird es da ein böses Erwachen geben. Denn es gibt bereits die smarten Unternehmen, die nun den Vorsprung nutzen können, mit Hilfe künstlicher Intelligenz den Betrieb weiter zu optimieren.

Es wird also vermutlich nicht reichen, sich über die Risiken dieser Entwicklung auszutauschen. Vielmehr ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, die Chancen und Möglichkeiten für das eigene Unternehmen zu analysieren. Oder bei erfolgreichen 4.0 Projekten die Übertragbarkeit auf das eigene Unternehmen zu prüfen. 

Den Mut, diesen Weg zu gehen, wünschen Ihnen

Ihre Business Partner 

Martin Köller     Klaus Lerch    Hartmut Scholl

 

  

2.Neuigkeiten über die BPC Homepage

----------

Bald ist es so weit, dann geht die neue BPC Homepage online. Derzeit sind wir fleißig dabei, die Firmenprofile auf unserer neuen BPC Homepage anzulegen – dazu fehlen uns aber leider noch von einigen Mitgliedern die Fotos, die wir dringend zum anlegen der Profile benötigen. 

Daher unser Hinweis an alle Mitglieder, die noch nicht aktiv geworden sind: 

Bitte schicken Sie uns bis spätestens zum 02.05.2018 das Logo Ihres Unternehmens und ein persönliches Profilbild von Ihnen, damit wir Mitte Mai die neue Homepage veröffentlichen können.

Die Dateien können Sie uns einfach per Mail an info@business-partner-club.de zuschicken.

Vielen Dank!

 

 

3.Rückblick: Grubenfahrt

----------

„Wie ein Lottogewinn“ – so lautete die Antwort von Frank Kocima vom Bergwerk Prosper Haniel auf die Frage, wie hoch die Wahrscheinlichkeit einer Grubenfahrt für Mitglieder des  BPC `s in 2018 einzuordnen sei. 

Über 200 Anfragen für eine Grubenfahrt gehen beim Bergwerk ein und ein extra gebildeter Ausschuss entscheidet darüber, welche Gruppe an einer Grubenfahrt teilnehmen darf. 

Der BPC war dabei und die Freude der 12 ausgelosten Mitglieder, die größtenteils noch nie unter Tage waren, war umso größer.

Nach dem Einführungsvortrag von Frank Kocima, der u.a. auch Chef der Grubenwehr auf Prosper Haniel ist, ging es dann los. 

Umgezogen und ausgerüstet mit CO Filter und Kopflampe fuhren wir mit dem Förderkorb in über 1200 Meter Tiefe. Von dort führte uns der Weg mit einer sogenannten Einschienen-Hängebahn zum Betrieb 373, dem letzten Hobelabbaubetrieb in Deutschland. 

Bei über 30 Grad, Lärm, Staub und nur ca. 90 cm von der warmen Kohle entfernt, so erlebten die Teilnehmer/Innen im Streb die Kohlengewinnung, sicherlich für alle ein einmaliges Erlebnis. 

Zu Fuß und anschließend wieder mit der Hängebahn ging es nach 2 Stunden zurück zum Schacht und schwarz vom Kohlenstaub aber wohlbehalten an die Tagesoberfläche, wo wir nach der mehr als notwendigen Dusche bei einem Imbiss über das Erlebte diskutierten. 

Nach fast 200 Jahren endet für das Ruhrgebiet die Ära Steinkohle und für den BPC nach 6 Jahren die jährlichen Grubenfahrten.

Unser Dank gilt Frank Kocima, ohne dessen Hilfe wir auch in den vergangenen Jahren wahrscheinlich keine Grubenfahrt hätten anbieten können, und Ramazan Atli, der uns sicher und kompetent mit seinen Kollegen durchs Bergwerk führte. 

Und von uns allen ein letztes, herzliches Glückauf!

 

 

4.Rückblick: Business Breakfast beim ASP Auto Service Pflegecenter

----------

Selten wurden bei einem Business Breakfast so viele Geschäftsanbahnungen initiiert wie bei unserem April-Frühstück, das von der ASP ausgerichtet wurde. 

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde erklärte der Geschäftsführer Ahmet Urtenur alles Wissenswerte zu seinem Betrieb. Beim anschließenden Rundgang konnte man hautnah beobachten, wie Beulen aus der Karosserie entfernt werden. 

Und das anschließende gemeinsamen Frühstück ermöglichte durch die heterogene Zusammensetzung der Gruppe eine Vielzahl von intensiven geschäftlichen Gesprächen. Und auch bei der ASP wurden direkt mehrere Termine geblockt, denn das Auto soll passend zum Frühjahr schließlich optisch und technisch in bestmöglichem Zustand sein. 

Kurzum: ein kurzweiliges aber sehr informatives Frühstück, für das wir uns ganz herzlich bei Ahmet Urtenur und seinem Team bedanken.

 

 

5.Rückblick: Work´n´Roll – das Build-your-Personality Event

----------

Das Team von SMARTWELL begeisterte die Gäste des BPC mit seinem neuen Event-Format. So haben sich wohl die Wenigsten eine Veranstaltung vorgestellt, die auch im Rahmen eines betrieblichen Gesundheitsmanagements stattfinden kann: Mit Sektempfang, Currywurst und drei Speakern auf der extra im TZU aufgebauten Bühne. 

Moderator Chris Kramer führte mit dem zentralen Thema „Emotionen“ durch den Abend.  

So erzählte Ernährungspsychologe Frédéric Letzner vom Zusammenhang von Stress und Essverhalten. Gelacht und gestaunt wurde über die Auswirkungen unserer Erziehung („Iss den Teller leer, sonst scheint morgen nicht die Sonne!“) und die Attraktivität von Verboten („Kaviar wird nur gegessen, weil er teuer und selten ist, das Zeug schmeckt nicht mal!“).

Robert Runge machte deutlich, dass Mitarbeiter nur dann zufrieden sein können, wenn Arbeit einen positiven Teil des Lebens darstellt. Das Konzept Work-Life-Balance („Arbeit ist böse, lass´ sie nicht zu weit in dein Leben!“) funktioniert nicht. Im Gesundheitsmanagement werden Emotionen oft vergessen und nur Informationen vermittelt, deshalb finden wir das Thema Gesundheit meist langweilig – ganz anders war es an diesem Abend. Herr Runge überzeugte die anwesenden BPCler mit Hintergründen und Erfahrungen zu seinem – stark auf Einbindung der betroffenen Mitarbeiter basierenden – Vorgehenskonzept. 

Dass möglichst viel Überschneidung zwischen erfolgsbringender Arbeit und Dingen mit denen wir uns wohlfühlen bestehen sollte, zeigte uns Business-Psychologe Kristoffer Klaus. Wer viel arbeitet sollte auch Wert auf sein eigenes Wohlbefinden legen und sich selbst nicht zurückstellen.

Trotz tropischer Temperaturen und verlockender Einladungen in die Biergärten, waren alle Gäste begeistert und gingen mit neuen Anregungen und Gedanken nach Hause.

Übrigens: Allen die nicht da sein konnten sendet das SMARTWELL Team gerne den Video-Mitschnitt des Abends. Eine kurze Anfrage an info@smart-well.de genügt. Für alle diejenigen, denen das Livegefühl wichtig ist, der Hinweis: Work´n´Roll kann natürlich auch direkt von Unternehmen gebucht werden. Egal ob als Mitarbeiter- oder Kundenveranstaltung.

 

 

6.Rückblick: Digitalisierungschancen - der BPC-Durchstarter-Workshop

----------

Veranstaltungsrückblick: BPC-Durchstarter-Workshop „Die Digitalisierungschancen erfolgreich heben“ 

Im Nachgang zum zurückliegenden Wirtschaftsforum hatten wir uns entschlossen ein eher offenes Format anzubieten indem Mitglieder ihre Ideen, Vorsätze und auch Erfahrungen rund um das Thema Digitalstrategien miteinander teilen können. 

Am vergangenen Dienstag war es soweit. Als erfahrene Moderatoren standen den anwesenden Mitgliedern Anja Schwarting, Leiterin Marketing & CRM der reflact AG und Rainer Becker Berater bei Conlab und Aufsichtsratsmitglied u.a. der reflact AG zur Verfügung. 

Die Gruppe hat sich dazu entschieden zwei Teilthemen der Digitalisierungsherausforderung ins Zentrum zu stellen. Erfahrungen zur digitalen Kundenansprache einerseits und moderne Konzepte der Weiterentwicklung von Geschäftsmodellen in Zeiten der kontinuierlichen Disruption anderseits. Klasse, was erreicht wurde!

Einen herzlichen Dank an die beiden Moderatoren und die engagierten Teilnehmer.

 

 

7.Das Veranstaltungsprogramm im Mai 2018

----------

Der Wonnemonat Mai steht ganz im Zeichen der Stärkung unserer BPC Mitglieder.

Zunächst stärken wir am 2. Mai 2018 unsere Kräfte bei einem leckeren Lunch im Tryp Centro Oberhausen. Tino Weiß und sein Team freuen sich darauf, die Mitglieder mit ihrem leckeren Essen zu verwöhnen. Zumal die Spargelsaison jetzt auf Hochtouren läuft.

So zu Kräften gekommen, steht am 16. Mai 2018 das Schnuppergolfen auf der Anlage des Golfclub Oberhausen auf dem Programm. Dort können unsere Mitglieder nicht nur Ihr Talent und Ihre Stärke beim Golfen testen, sondern gleichzeitig prüfen, ob Sie es bis zum BPC Golf-Turnier am 25. August 2018 auch noch bis zur Platzreife schaffen.

Und ganz besonders sind die Staffeln des BPC, die am 27. Mai 2018 beim VIVAWEST-Marathon an den Start gehen. Auch wer nicht selber laufen möchte, kann dabei sein. Der BPC-Fanclub versammelt sich an einer strategisch herausragenden Stelle der Strecke, um alle Läuferinnen und Läufer stark zu unterstützen. 

Weitere Infos finden Sie auf unserer Webseite www.business-partner-club.com. Anmeldungen sind möglich per Telefon (0208-5948719-20), per mail (info@business-partner-club.de) oder per Fax (0208-5948719-29).

 

 

8.Was Sie sich einmal im Internet anschauen sollten: www.ted.com

----------

„Ideen, die des Teilens wert sind“ so lässt sich der Claim des TED-Teams ins Deutsche übersetzen. Ein wertvolles Ziel, doppelt klasse, das man seit 1984 konsequent die Ansätze erweitert hat, wie man dieses Ziel erreichen kann.

Höhepunkt im Jahreslaufe dieses als non-profit Organisation gestarteten Projektes sind sicher auch heute noch die jährlichen Konferenzen an der Westküste der USA und in Edinburgh, UK und diverse Satelliten rund um den Globus. Das umfangreiche und kostenlose Onlineangebot ist allerdings der Schlüssel zur Bekanntheit. 

Ein einfaches Suchsystem auf der Seite www.ted.com erlaubt Hauptkategorien mit Beliebtheitsmerkmalen zu verbinden und eine Volltextsuche führt uns zu spezielleren Themen. Eine Playlist-Funktion erleichtert die Nutzung im Alltag. 

In diesem Sinne: Reinschnuppern und inspiriert werden: www.ted.com

 

 

9.Neues Mitgliedsunternehmen im BPC

----------

Wir freuen uns, auch im März ein neues Mitgliedsunternehmen begrüßen zu dürfen:

die Computer Stamm GmbH aus Recklinghausen. Ansprechpartner für die BPC Mitglieder ist der Geschäftsführer des Unternehmens, Jörg Ambrosius. Als IT-Systemhaus liegt das Hauptaufgabengebiet in der Installation und Betreuung von IT- und TK-Systemen. Die Computer Stamm GmbH bietet Ihnen von dem mobilen Arbeitsplatz über Telefonanlagen bis zu Netzwerken mit umfassender Serverinfrastruktur Lösungen für Ihren Bedarf. Einfach mal vorbei schauen, es lohnt sich: www.csre.de.

 

 

10....und sonst...

----------

...ist das Programm des BPC für das 2. Halbjahr 2018 durch das große Engagement unserer Mitglieder so gut wie fertig. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen, die daran mitgewirkt haben, ganz herzlich bedanken. 

Und wir hoffen,  es gibt eine ebenso tolle Resonanz auf die Veranstaltungen wie im aktuellen 1. Halbjahr.

Business Partner Club Logo
Business Partner Club e.V. Technologiezentrum II
Essenerstr. 5 | 46047 Oberhausen

Wenn Sie diese E-Mail (an: {EMAIL}) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.